.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsHarm: October Fire

Cliteater: From Enslavement To Clitoration

cliteater cover smLabel: War Anthem Records

Spielzeit: 34:37 Min.

Genre: Grindcore/ Groove Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Soundcloud

VÖ-Datum: 18. März 2016

 

Hell yeah - Cliteater is in the house! Auch nach 14 Jahren ist die niederländische Extremlärm-Institution mit dem superben Namen nicht müde, ihren moderat todesbleigeschwängerten Grindcore unters lechzende und ächzende Volk zu bringen. Wie bei den Amis von Cannibis Corpse verhohnepiepeln auch Cliteater auf charmante Art und Weise Klassiker des extremen Metals, indem sie ihren Veröffentlichungen so mehr oder weniger einfallsreiche Titel wie 'Clit 'Em All', 'Eat Clit Or Die' (beide 2005), 'Reign In Thongs' (2006), 'Scream Bloody Clit' (2008), 'The Great Southern Clitkill' (2010), 'Cliteaten Back To Life' (2013) oder eben 'From Enslavement To Clitoration' geben und mit letztgenanntem den mächtigen Napalm Death huldigen, welche den Grindcore quasi miterfunden haben (das grandiose Cover stammt übrigens von Luisma der wüsten Haemorrhage). Mitunter implementiert das seit 2002 lärmende Quintett aus den Niederlanden ein wenig Punkrock in ihren Sound, ohne dabei weniger nach brutalem Krach zu klingen. Einzig die letzte Nummer, 'Total Clitoration', klingt wirklich total anders, handelt es sich hier doch um eine Bluegrass-/Country-Nummer (sooo genau kenne ich mich da leider nicht aus), in der es textlich darum geht, wie man zum "King Of Total Clitoration" wird, indem man viel gutes Bier trinkt, noch besseren Tabak raucht, brutale Musik hört, dem Fleischkonsum frönt sowie dem Cunni Lingus frönt.
Aufgenommen wurde die Scheibe im renommierten Soundlodge Studio von Jörg Uken im ostfriesischen Rhauderfehn, der mal wieder phantastische Arbeit abgeliefert hat.

Kai Ellermann

XXL WertungXL 1

Tracklisting:

01. Loathe
02. Tranny McPee
03. Nuke Them All
04. Human Idiot
05. Ride With The Wicked
06. Repent
07. Tribbing Mania
08. Tramp Stamp Stomping
09. Yinon Plan
10. Afflicted
11. Heretic
12. Full Body Tourette
13. Freakopolis
14. Exit
15. Semen Route
16. Positive Aspects of Collective Chaos VI
17. Clitnado
18. CalipHate
19. Total Clitoration

Das hörst Du Dir an:

Demonbreed: Where Gods Come To Die

demonbreed cover

Temple Nightside: The Hecatomb

Temple Nightsidexxl

Nuke: Nuke

nuke coverxxl

High Fighter: Scars & Crosses

high fighter 2016 xxl

Profanatica: The Curling Flame Of Blasphemy

profanaticaxxl

Harakiri For The Sky – III: Trauma

harakiri for the sky iiixxl

Black Crown Initiate: Selves We Cannot Forget

Black Crown Initiatexxl

Helhorse: Helhorse

helhorse helhorse 8885

Morphinist: Terraforming

Morphinist Coverxxl

Whitechapel: Mark Of The Blade

Whitechapel   Mark Of The Blade xxl  Artwork

Caronte: Codex Babalon

caronte coverxxl

Blood Chalice: Demo 2016

Blood Chalice  Demo 2016xxl

Segregación Primordial: I

Segregacion Primordialxxl

Snorri: Putrid Black Fucking Metal

Snorri Putrid Black Fucking Metalxxl

Debauchery vs. Blood God: Thunderbeast

debauchery THUNDERBEASTxxl

Waxen: Weihung auf Satan

waxenxxl

Shed The Skin: Harrowing Faith

shed the skin xxl

ThrOes: This Viper Womb

ThrOesxxl

Da gehst Du hin:

party.san mai neu

stonehenge festival 2016 xxl

sketetal remains tour 2016xxl

deserted fear tourxxl

graveyard tour

black dahilia tour

demonical tour 2016xxl

zodiac tour

enslaved tourxxl

downfall tour

katatonia tourxxl

leaf meal finalxxl

entomned ad tour

Shining admat Taake xxl

 kreator tour

Zum Seitenanfang