.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteInterviewsSlaughtered Existence im Interview

Goatfuck im Interview

Aus Slaughtered Existence wurden Goatfuck, was neben veränderter Besetzung auch einen Wandel in der musikalischen Ausrichtung bedeutet. Wieso, weshalb, warum sich alles so entwickelt hat - dazu steht die Band Rede und Antwort!

goatfuck

(Bildquelle: Band)

Grüße nach Leipzig, wie läuft's bei Euch?

Grüße in deine Richtung. Einwandfrei.

Kenner der Szene wissen, dass Goatfuck die Nachfolgerband von Slaughtered Existence sind. Rekapitulieren wir mal die Ereignisse, eigentlich fing das alles ja mit dem Ausstieg von Sänger Erik an, oder? Ab wann kam Euch der Gedanke, Slaughtered Existence zu Grabe zu tragen und zusammen mit "Ghoul" eine neue Band zu starten?

Nachdem Erik die Band verlassen hatte, war uns klar, dass es einen Namenswechsel geben musste, da auch nur noch 2/5 der Originalbesetzung aktiv war. Diese Veränderung brachte natürlich vor allem auch mit Ghoul einen neuen Stil mit sich und so war es umso nötiger den Namen zu wechseln.

Nun nennt Ihr Euch Goatfuck. Wie kam es zu dem Namen?

Der Neue Sänger kam auf die Idee die Band in Goatfuck um zu benennen Die Ziege steht für das Haustier Satans. Satan steht für Ghoul, für Freiheit und die Freiheit wird letztendlich gefickt und das Wort missbraucht. In gewisser Weise ist es auch ein Symbol dafür, dass ein Name einer Band unwichtig ist – Es kommt auf die Musik an.

Im Studio hat Euch Merlo Devilfucker als Bassist unterstützt. Ist der Kollege mittlerweile auch ein festes Bandmitglied, oder seid Ihr noch immer auf der Suche?

Wir sind noch auf der Suche nach einem festen Bassisten, welcher uns vor allem tatkräftig beim Songwriting unterstützt. Merlo spielt live und auf der Demo Bass und ist auch ein ziemlich cooler Typ - die Arbeit mit ihm macht sehr viel Spaß. Merlo ist unter anderem in seiner Heimat noch bei The True Hellfyre Warmachine aktiv – einer saugeilen Black/ Thrash Band und er spielt auch bei Warforger derzeit live Bass.

Habt Ihr das Logo selber entworfen?

Die Idee und grobe Skizze kam von Ghoul und der alte Sänger hat es schließlich umgesetzt.

Goatfuck  Century of the GoatxxlMusikalisch habt Ihr Euch auch verändert, Ihr seid dreckiger und härter geworden, mehr Black als Thrash Metal. Wie kam es dazu? Kam die Idee dazu schon vor dem Split, oder erst danach?

Ghoul kommt aus dem Black Metal Bereich, er singt bereits bei Humanitas Error Est und hat viel Einschlag mitgebracht. Da der Schlagzeuger Marius und der Gitarrist Koloss, BM sehr zugetan sind, waren sich alle einig mit der Veränderung das Gleichgewicht von Black und Thrash auf die andere Seite zu kippen.

Jetzt könnt Ihr Eure erste MCD anbieten, was ja ziemlich schnell ging. Ist das ein Indiz dafür, dass es in der neuen Besetzung so richtig gut läuft?

Es läuft gut. Wir haben ne Menge Spaß beim saufen, rauchen und musizieren.

Optisch ist das Teil auch sehr formschön ausgefallen (Digipack)! Wie wichtig ist es Euch, dass der Hörer auch ein anständiges Produkt in den Händen hält?

Letztendlich ist das nur ein räudiges Demo und wir wollten dieser noch einen optischen feinschliff verpassen, wenn man sie schon für 4€ verscheuert. Also im Endeffekt...Ja.

Wie lange habt Ihr für die Aufnahmen gebraucht?

Wir haben drei Stunden gebraucht. Bei der Demo handelt es sich um eine Proberaum Live Aufnahme. Pulle von Warforger und unser ehemaliger Sänger Erik haben uns dabei tatkräftig unterstützt.

Wovon handeln Eure Texte?

Die Texte handeln von der asozialen Gesellschaft gepaart mit satanischen und sadistischen Themen.

Was kostet so eine selbstgemachte CD inkl. Studioaufenthalt und allem drum und dran eigentlich? Da muss man doch sicher draufzahlen, oder würdet Ihr im Falle einer ausverkauften Auflage ein kleines Plus herausholen?

Alles was in die Kasse fließt, fließt noch schneller wieder raus für Merch, neue Produktionen und was alles dazu gehört damit das Rad rotiert in einer Band.

Koloss, in unserem letzten Interview hast Du davon gesprochen, dass es bald was Neues von Deinem Solo-Projekt geben würde. Ich vermute mal, dass Du dies aufgrund der Aufregung durch Split und Neugründung zunächst auf Eis legen musstest, oder gibt es da auch Neuigkeiten?

Da ich seit letztem Jahr zusätzlich noch bei Warforger spiele, ist die Zeit neben der Arbeit knapp. Mir hat leider zum Teil die Motivation gefehlt. Seit letzter Woche sitze ich allerdings daran alle Songs aufzunehmen und habe Jemanden gefunden der auf dem Album singen wird. Auch für Lyrics habe ich Leute angeheuert. Ich hoffe dass es bis spätestens Ende des Jahres fertig sein wird. Einen Ausschnitt von einem Coversong, der auf der CD landet habe ich erst kürzlich hochgeladen

Seid Ihr auch schon live aufgetreten, oder ist das Konzert am 21.10. (mit BitchHammer, Nocturnal Witch und Necrophobic!!) Eure Premiere?

Wir sind in der Konstellation bereits zweimal aufgetreten und das in Leipzig. Allerdings wird dieser Gig eine Premiere mit Merlo – bzw. dem neuen Bassisten, falls wir bis dahin Jemand fest an Bord haben sollten.

Warum habt Ihr Euch für "In the shadow of the horns" als Cover-Version entschieden?

Ich bitte dich, was soll die Frage...Wir reden hier von Darkthrone und der Song ist geiler Dreck. Räudig und kalt.

Was sind die nächsten Pläne für Goatfuck und warum will ich Euch immer mit Doppel-K schreiben?

Wir arbeiten auf unser erstes Album als Goatfuck hin. Außerdem sind natürlich viele Gigs unser Plan. Solange du uns nicht mit drei K schreibst ist alles noch in normal alkoholisiertem Zustand okay.

Die letzten Worte gehören Euch! Besten Dank für Eure Antworten!

Schade, dass man mit Buchstaben keinen authentischen Pimmel darstellen kann...

Christian Hemmer

Das hörst Du Dir an:

Avulsed - Deathgeneration

Avulsed  Deathgenerationxxl

Cross Vault - Miles To Take

cross vault cover

Witchtrap - Trap The Witch

witchtrap trap the witch coverxxl

Mortualia - Wild, Wild Misery

Mortualia  Wild wild miseryxxl

Hæresiarchs of Dis - Tria Prima Diabolica

Hresiarchs of Dis  Tria prima diabolica

Vernent - Fuego Eterno

Vernent  Fuego eterno

Hagalaz - Northern Gods Descending

Hagalaz  Northern gods descending

Grausig - Di Belakang Garis Musuh

Grausig Final coverxxl

Kypck - Zero

kypck zero coverxxl

Siaskel - Haruwen Airen

SIASKEL Haruwen Airenxxl

Shards of a Lost World - Primum Ritual

Shards of a Lost World  Primum Ritual

Todessucht - Wertlos

Todessucht  Wertlosxxl

Sacrificio - Guerra Eterna

sacrificio coverxxl

Bloodspot - To The Marrow

Bloodspot   To the Marrow   xxl

Black Hole Generator - A Requiem For Terra

black hole

Ilemauzar - The Ascension

Ilemauzarxxl

Gatecreeper - Sonoran Depravation

gatecreeperxxl

Hoath - Codex III: Crown Of The Mind

Hoath Codex III  xxl2

Witchery - In His Infernal Majesty’s Service

witchery 2016xxl

Slegest - Vidsyn

slegest vidsynxxl

Azooma - The Act Of Eye

azoomaxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl1 Kopie 5

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2017

party.san 2017 autopsyxxl

insomnium 2017xxl

 kreator tour

THE ORDER OF ISRAFEL  YEAR OF THE GOATxxl

mayhem tour 2017xxl

dew scented tourxxl

this ending xxl2

aa tourxxl

downfall of gaia tour 2017

gojira tour 2017 neuxxl

Mantar tour 2017xxl

Zum Seitenanfang